Barrierefreies Routing mit OpenStreetMap (OSM)/Bordstein

Aus FEN Geschichte(n)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bordstein - Höhe

Wir erfassen nur die Absenkung am Beginn und Ende eines "Weg-Abschnittes".

Bordsteinabsenkung messen
Es wird an der niedrigsten Stelle die größte Bordsteinhöhe über eine 1 Meter lange Strecke (etwas mehr als Rollstuhlbreite) gemessen.

Wert in [Meter] Genauigkeit: Aufrunden auf 1cm


Wie die Bordsteinkante zu erfassen ist befindet sich bei OSM in der Diskussion:

  • Soll beispielsweise der Typ der Absenkung erfasst werden?
  • Welcher Tag ist zu verwenden "sloped_curb" oder "kerb" ?

Auch wenn in OSM sloped_curb nicht mehr verwendet werden soll, wollen wir es vorerst verwenden, da die Routingsoftware bisher nur mit dieser Eigenschaft umgehen kann. Z.B. so:

sidewalk:left:sloped_curb:start = *
sidewalk:left:sloped_curb:end = *

Angegeben wird die Bordsteinhöhe am Anfang (start) und Ende (end) eines Wegabschnitts.

Bei jeder Straße müssen beide Bordsteinabsenkungen aufgenommen werden, auch wenn z.B. "Straße C, rechts, Ende" und "Straße B, rechts, Start" die selben Werte haben

Hinweis:
Für eine Kreuzung sind insgesamt 8 Werte (jede Straße links und rechts) einzugeben, auch wenn die beiden Werte der sich aus zwei Straßen treffenden Bürgersteige identisch sind. Die Routingsoftware erkennt bisher nur die Werte von dem Weg aus dem man kommt.

Tag in OSM

Bezeichnung SchlüsselWert (Beispiel)
Bordsteinhöhe in Meter
Beispiel: Höhe 3 cm
sloped_curb 0.03
Meine Werkzeuge